Schlagwörter Archiv: شەرقىي تۈركىستان

Amnesty: Peking soll Uiguren (Uyghuren)- Lager zugeben

          Bereits das Tragen eines Bartes kann Grund für die Internierung von Uiguren (Uyghuren) in China sein. Amnesty International hat jetzt die chinesische Regierung für das Vorgehen gegen die muslimische Minderheit angeprangert. Amnesty International hat die chinesische Regierung aufgefordert, endlich das “massive” Vorgehen gegen die muslimische Minderheit der Uiguren (Uyghuren) einzugestehen. Peking müsse zudem über das Schicksal ...

Mehr lesen »

China verschärft Repressionen gegen Muslime

  Ein neues Gesetz in der chinesischen Provinz Xinjiang verbietet das Tragen “abnormal” langer Bärte sowie die Verschleierung in der Öffentlichkeit. In der Region leben viele Uiguren muslimischen Glaubens. Die Einwohner fühlen sich von der Zentralregierung in Peking gegängelt. Peking hält die Maßnahmen für notwendig, um gegen religiösen Extremismus und Terrorismus vorzugehen.   Von Christoph Behrens China schränkt mit einem ...

Mehr lesen »

Sender für bis zu 20.000 Autos: China startet gigantische Überwachungsaktion

Sender für bis zu 20.000 Autos: China startet gigantische Überwachungsaktion Autos seien das wichtigste Transportmittel für Terroristen und ein Werkzeug, mit denen weltweit schon viele Anschläge ausgeführt wurden, teilte die Polizeibehörden des Bezirks Bayingolin mit. In der ersten Phase des Programms sollen demnach 10.000 bis 20.000 gebrauchte Autos und Laster mit den Sendern ausgestattet werden. Fahrzeugbesitzer, die das Gerät mutwillig ...

Mehr lesen »

China sammelt Pässe von Uiguren (Uyguren) ein

China sammelt Pässe von Uiguren (Uyghuren) ein Die Einwohner der Unruheprovinz Xinjiang (Uyghuristan) dürfen nicht mehr beliebig ausreisen. Sie müssen ihre Reisepässe abgeben. Die muslimische Minderheit spricht von Unterdrückung. Die Bewohner der nordwestchinesischen Unruheregion Xinjiang (Uyghuristan) müssen bis Mitte Februar ihre Reisepässe bei der Polizei abgeben. Ein Schritt, der scharfe Kritik auslöste, weil er offensichtlich auf die muslimische Minderheit der ...

Mehr lesen »

Fragwürdige Antiterror-Allianz

Pakistan, Afghanistan, China und Tadschikistan wollen den Terrorismus bekämpfen, für dessen Entstehen sie mitverantwortlich sind Vor kurzem verkündete das pakistanische Militär eine neue Anti-Terror-Initiative, die mehrere zentralasiatische Staaten miteinbeziehen soll. Neben Pakistan sollen etwa auch Afghanistan, China sowie Tadschikistan eine Schlüsselrolle im Kampf gegen den Terrorismus in der Region spielen. Berichten zufolge trafen sich bereits in der vergangenen Woche leitende ...

Mehr lesen »

So legt China NGOs an die Leine

Das chinesische Regime legt internationale Organisationen an die Kette. Die Polizei erhält künftig jederzeit Zugang zu den Büros ausländischer Organisationen. Die in China herrschende Partei legt internationale Organisationen an die Kette. In der vergangenen Woche hat das gelenkte Parlament des Landes ein umstrittenes Gesetz zur Kontrolle von Nichtregierungsorganisationen verabschiedet, das diese dem Ministerium für Öffentliche Sicherheit unterstellt. Betroffen sind Umwelt-, ...

Mehr lesen »

“Terroristische Zwischenfälle” rückläufig

Behörden hatten Fähigkeit gestärkt, terroristische Aktivitäten zu verhindern. Die Zahl der “terroristischen Zwischenfälle” in der nordwestchinesischen Unruheregion Xinjiang (Uyghuristan) ist “deutlich zurückgegangen”. “Die Situation ist stabiler geworden”, sagte der regionale Parteichef Zhang Chunxian am Dienstag am Rande der laufenden Jahrestagung des Volkskongresses vor Journalisten in Peking. Komplizierte Hintergründe “Die lokalen Behörden haben ihre Fähigkeit gestärkt, terroristische Aktivitäten zu verhindern und ...

Mehr lesen »

Geschichten erzählen

Als Kind wollte Nurnissam Ismael Märchenerzählerin werden. Heute arbeitet sie als Übersetzerin, aber das Geschichtenerzählen hat sie trotzdem nicht mehr losgelassen. Es sind die Geschichten ihrer Vorfahren, die Legenden und Fabeln der Uiguren (Uyghuren), die Gedichte ihre Großvaters, eines uigurischen Volksdichters, die sie mitgebracht hat nach München. Und die sie bewahren und weitergeben möchte. Anzeige   Nurnissam Ismael ist Uigurin und ...

Mehr lesen »

China nimmt schwedischen Aktivisten fest

Wegen (Angeblicher) «Gefährdung der nationalen Sicherheit» wurde der 35-jährige Peter Dahlin auf dem Weg zum Pekinger Flughafen verhaftet. China hat die Festnahme eines schwedischen Menschenrechtsaktivisten wegen «Gefährdung der nationalen Sicherheit» bestätigt. Der 35-jährige Peter Dahlin sei geständig und habe sich für seine Aktivitäten entschuldigt, berichteten Staatsmedien am Mittwoch. Der Schwede war am 3. Januar auf dem Weg zum Pekinger Flughafen ...

Mehr lesen »

Acht Jahre Haft für sieben Kommentare?

Der Prozess gegen den prominentesten Bürgerrechtler Chinas, Pu Zhiqiang, beginnt. Peking klagt ihn wegen sieben Kommentaren bei einem Kurznachrichtendienst an. Nach Angaben seiner Anwälte drohen Pu bis zu acht Jahre Haft. Menschenrechtler im Ausland sprechen von “Willkürjustiz”. Von Kai Strittmatter, Peking Es ist leicht, den Überblick zu verlieren angesichts der Vielzahl an Gerichtsverfahren, mit denen Chinas Kommunistische Partei sich seit ...

Mehr lesen »