Schlagwörter Archiv: eastturkistan

Kontrollen an Grenze in Tibet verschärft

Der Zwist zwischen China und Tibet gilt als versteinert – ohne Aussicht auf Besserung. Nun treten in der Grenzregion schärfere Sicherheitsvorschriften in Kraft, um eine tibetische Abspaltung jederzeit zu verhindern. Peking China hat einem Zeitungsbericht zufolge in der Grenzregion zu Tibet schärfere Sicherheitsvorschriften erlassen, um (Angeblich) gegen Separatisten vorzugehen. Die Änderungen bildeten die rechtliche Grundlage, um gegen den (Angeblichen) Terrorismus ...

Mehr lesen »

Sechs Jahre Haft für langen Bart

  In China muss ein Angehöriger der muslimischen Minderheit der Uiguren (Uyghuren) sechs Jahren hinter Gitter, weil er sich einen Bart wachsen ließ. Ein Gericht in der Unruhe-Provinz Xinjiang (Uyghuristan) befand ihn für schuldig, Streit und Ärger provoziert zu haben. In China muss ein Angehöriger der muslimischen Minderheit der Uiguren (Uyghuren) sechs Jahre hinter Gitter, weil er sich einen Bart wachsen ...

Mehr lesen »

Die neue Härte unter Xi Jinping

Das Reich der Mitte rückt ab von Offenheit, Liberalisierung und politischer Zurückhaltung – und konzentriert sich mehr und mehr auf seine nationale Stärke. Dieser Weg ist gefährlich. Ein Kommentar. Dass sich etwas grundlegend geändert hat im Selbstverständnis der Volksrepublik China, erhielt der Grünen-Europapolitiker und China-Experte Reinhard Bütikofer zuletzt auch schriftlich. Er empfing einen Brief von einer offiziellen Stelle der Kommunistischen ...

Mehr lesen »

China: Erneut Messerattacke auf Bahnhof – neun Verletzte

  Angreifer haben am Freitag mindestens neun Menschen mit Messern am Bahnhof in der südchinesischen Stadt Guangzhou verletzt. Polizisten erschossen einen der Täter, der zweite wurde festgenommen. Erneut sind bei einer Messerattacke auf einem chinesischen Bahnhof mehrere Menschen verletzt worden. Am Hauptbahnhof von Kanton im Süden des Landes sei am Freitag ein Angreifer mit einem Messer auf eine Gruppe von ...

Mehr lesen »

Chinesische Polizei erschießt zwei Uiguren (Uyghuren) an Grenze zu Vietnam

Aktivisten: Zunehmende Repression zwingt Uiguren (Uyghuren) zur Flucht Die chinesische Polizei hat an der Grenze zu Vietnam zwei Uiguren (Uyghuren) erschossen. Beamte hätten am Sonntagabend nahe einer Mautstation im Süden Chinas eine Gruppe Uiguren (Uyghuren) entdeckt, wobei zwei Mitglieder der Gruppe die Polizisten mit Messern angegriffen hätten (angeblich), berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die beiden Uiguren (Uyghuren) seien erschossen und zwei weitere seien ...

Mehr lesen »

Chinesische Polizei tötet wieder Uiguren(uyghuren)

  In China sind zwei Uiguren(uyghuren) durch die chinesische Polizei niedergeschossen worden. In China sind zwei Uiguren(uyghuren) durch die chinesische Polizei niedergeschossen worden, als sie die Grenze nach Vietnam zu überqueren versuchten. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Pingxiang, in Süden Chinas, als die Uiguren(uyghuren) an einem Fahrkartenschalter sich der polizeilichen Kontrolle wehrten. Dann kam es zu einer Schießerei ...

Mehr lesen »

China nutzt IS-Terror, um weltweit gegen Uiguren (uyghuren) zu agieren.

Pekings Globalisierung Wie Meldungen vermuten lassen, befindet sich Chinas Regierung in Verhandlungen mit der Anti-IS-Koalition, um sich an den Bombardements gegen Stellungen des IS zu beteiligen. Das Versprechen einer militärischen Intervention kommt nach Expertenmeinung zu einer Zeit, in der Peking hofft, weltweite Unterstützung für ihre Niederschlagung dessen zu bekommen, was es als uigurischen Terrorismus bezeichnet. Quelle: http/www.islamische-zeitung.de/?id=18636#sthash.B9VGAGFK.dpuf Dieser Artikel wurde ...

Mehr lesen »

360 Uiguren(uyghuren) droht Abschiebung nach China

Sendung 26.12.2014 Aktualisieren 26.12.2014 A A Thailand fürchtet sich vor dem Druck Chinas und könnte 360 Uiguren(uyghuren), die es gefangen hält, nach China übergeben. Der Vize-Präsident des Welt-Uiguren(uyghuren)kongresses und Präsident der Vereinigung Ostturkestaner, Seyit Tümtürk, hat die 360 Uiguren(uyghuren) besucht, die in Thailand in Lagern gefangen gehalten werden. Bei den 360 Uiguren(uyghuren) handelt es sich um Flüchtlinge, die vor der ...

Mehr lesen »

Zwischenfall in Peking: Chinas Polizei vertreibt Seehofer

Seehofer vor Mao-Porträt: Ärger mit der Polizei in Peking Bayerns Ministerpräsident Seehofer reist durch China. Zum Auftakt seines Besuchs machte der CSU-Chef Bekanntschaft mit dem Sicherheitsapparat. Polizisten verhinderten in Peking einen Dreh auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Peking – Ein Besuch auf dem Platz des Himmlischen Friedens ist für jeden Peking-Reisenden ein Muss. So auch für Horst Seehofer. Der ...

Mehr lesen »

(Währungskrieg mit Russland und China) Wie die USA mit der Dollar-Waffe die Welt unterjochen

Der Kolonialismus ist nicht vorbei: Heute versuchen die globalen Großmächte, die Welt mit Hilfe ihrer Währung zu beherrschen. Am erfolgreichsten sind darin die USA – doch die Herausforderer werden immer stärker. Die großen Notenbanken der Welt liefern sich aktuell einen Abwertungswettbewerb, um die landeseigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und über höhere Importpreise Inflation zu generieren. Doch dieser „Währungskrieg“ ist nur ein ...

Mehr lesen »