Schlagwörter Archiv: ئۇيغۇرچە

Amnesty: Peking soll Uiguren (Uyghuren)- Lager zugeben

          Bereits das Tragen eines Bartes kann Grund für die Internierung von Uiguren (Uyghuren) in China sein. Amnesty International hat jetzt die chinesische Regierung für das Vorgehen gegen die muslimische Minderheit angeprangert. Amnesty International hat die chinesische Regierung aufgefordert, endlich das “massive” Vorgehen gegen die muslimische Minderheit der Uiguren (Uyghuren) einzugestehen. Peking müsse zudem über das Schicksal ...

Mehr lesen »

“Lage drastisch verschlechtert”

  Peking – Nach dem Tod von Liu Xiaobo ist die Welt in großer Sorge um die Witwe des chinesischen Nobelpreisträgers. Deutschland, die USA und andere Staaten forderten China dazu auf, Liu Xia ausreisen zu lassen. Doch Unterstützer haben kaum Hoffnung, dass die Witwe des am Donnerstag an den Folgen von Leberkrebs gestorbenen Bürgerrechtlers bald gehen darf: «Sie haben Liu ...

Mehr lesen »

China sammelt Pässe von Uiguren (Uyguren) ein

China sammelt Pässe von Uiguren (Uyghuren) ein Die Einwohner der Unruheprovinz Xinjiang (Uyghuristan) dürfen nicht mehr beliebig ausreisen. Sie müssen ihre Reisepässe abgeben. Die muslimische Minderheit spricht von Unterdrückung. Die Bewohner der nordwestchinesischen Unruheregion Xinjiang (Uyghuristan) müssen bis Mitte Februar ihre Reisepässe bei der Polizei abgeben. Ein Schritt, der scharfe Kritik auslöste, weil er offensichtlich auf die muslimische Minderheit der ...

Mehr lesen »

Appell für Ilham Tohti

Der Wirtschaftsprofessor Tohti galt als Brückenbauer. Anfang 2014 wurde er festgenommen. 400 Wissenschaftler fordern nun seine Freilassung. Er ist unter Bürgerrechtlern in China bekannt als „der Mann, der Brücken bauen wollte“: Ilham Tohti, Wirtschaftsprofessor und Angehöriger der uigurischen Minderheit. In Peking hat er an der renommierten Hochschule der ethnischen Minderheiten unterrichtet. Auf seiner Webseite informierte er über ökonomische und soziale ...

Mehr lesen »

China tötet 28 mutmaßliche Extremisten

In der Uiguren (Uyghuren)-Provinz Xinjiang In der Uiguren-Provinz Xinjiang haben chinesische Sicherheitskräfte 28 Menschen hingerichtet. Sie sollen für einen Anschlag auf eine Kohlegrube verantwortlich sein. Chinesische Sicherheitskräfte haben in der überwiegend muslimischen Region Xinjiang (Uyghuristan) 28 Menschen getötet. Die Provinzregierung macht sie für einen tödlichen Anschlag auf ein Kohlebergwerk verantwortlich. Es habe sich um Terroristen gehandelt, die aus dem Ausland ...

Mehr lesen »

Chinesische Polizei tötet wieder Uiguren(uyghuren)

  In China sind zwei Uiguren(uyghuren) durch die chinesische Polizei niedergeschossen worden. In China sind zwei Uiguren(uyghuren) durch die chinesische Polizei niedergeschossen worden, als sie die Grenze nach Vietnam zu überqueren versuchten. Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Pingxiang, in Süden Chinas, als die Uiguren(uyghuren) an einem Fahrkartenschalter sich der polizeilichen Kontrolle wehrten. Dann kam es zu einer Schießerei ...

Mehr lesen »

China nutzt IS-Terror, um weltweit gegen Uiguren (uyghuren) zu agieren.

Pekings Globalisierung Wie Meldungen vermuten lassen, befindet sich Chinas Regierung in Verhandlungen mit der Anti-IS-Koalition, um sich an den Bombardements gegen Stellungen des IS zu beteiligen. Das Versprechen einer militärischen Intervention kommt nach Expertenmeinung zu einer Zeit, in der Peking hofft, weltweite Unterstützung für ihre Niederschlagung dessen zu bekommen, was es als uigurischen Terrorismus bezeichnet. Quelle: http/www.islamische-zeitung.de/?id=18636#sthash.B9VGAGFK.dpuf Dieser Artikel wurde ...

Mehr lesen »

360 Uiguren(uyghuren) droht Abschiebung nach China

Sendung 26.12.2014 Aktualisieren 26.12.2014 A A Thailand fürchtet sich vor dem Druck Chinas und könnte 360 Uiguren(uyghuren), die es gefangen hält, nach China übergeben. Der Vize-Präsident des Welt-Uiguren(uyghuren)kongresses und Präsident der Vereinigung Ostturkestaner, Seyit Tümtürk, hat die 360 Uiguren(uyghuren) besucht, die in Thailand in Lagern gefangen gehalten werden. Bei den 360 Uiguren(uyghuren) handelt es sich um Flüchtlinge, die vor der ...

Mehr lesen »

Zwischenfall in Peking: Chinas Polizei vertreibt Seehofer

Seehofer vor Mao-Porträt: Ärger mit der Polizei in Peking Bayerns Ministerpräsident Seehofer reist durch China. Zum Auftakt seines Besuchs machte der CSU-Chef Bekanntschaft mit dem Sicherheitsapparat. Polizisten verhinderten in Peking einen Dreh auf dem Platz des Himmlischen Friedens. Peking – Ein Besuch auf dem Platz des Himmlischen Friedens ist für jeden Peking-Reisenden ein Muss. So auch für Horst Seehofer. Der ...

Mehr lesen »

(Währungskrieg mit Russland und China) Wie die USA mit der Dollar-Waffe die Welt unterjochen

Der Kolonialismus ist nicht vorbei: Heute versuchen die globalen Großmächte, die Welt mit Hilfe ihrer Währung zu beherrschen. Am erfolgreichsten sind darin die USA – doch die Herausforderer werden immer stärker. Die großen Notenbanken der Welt liefern sich aktuell einen Abwertungswettbewerb, um die landeseigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und über höhere Importpreise Inflation zu generieren. Doch dieser „Währungskrieg“ ist nur ein ...

Mehr lesen »