Baut China heimlich Militärstützpunkte?

die-satellitenbilder-der-asia

Baut China heimlich Militärstützpunkte? Neue Satellitenbilder sollen zeigen, dass China auf Inseln im Südchinesischen Meer militärische Landebahnen und Flugzeughallen baut. Auch mit Japan spitzt sich der Konflikt zu. China plane angeblich keine Militarisierung. Das hatte der Präsident der Volksrepublik China,Xi Jinping, mit Blick auf die Besitzanspruchskonflikte im südchinesische Meer bei seinem Besuch beim amerikanischen Präsidenten Barack Obama in Washington im ...

Mehr lesen »

China und Türkei streiten weiter über Uiguren (Uyghuren)

0,,18616396_303,00

China und Türkei streiten weiter über Uiguren (Uyghuren) B ei seinem Besuch in China wollte der türkische Präsident Erdogan eine Lanze für die Uiguren (Uyghuren)brechen. Doch Chinas Staatschef Xi Jinping hält an seinem harten Kurs fest.   Der türkische Präsident Erdogan und Chinas Staatschef Xi mit ihren Ehefrauen Dass zwei Regierungen in bestimmten Punkten unterschiedlicher Meinung sind, ist nichts außergewöhnliches. ...

Mehr lesen »

Massaker an Uiguren (Uyghuren) in Ostturkestan jährt sich zum zweiten Mal

570ff93f4a2722c3a1dfa77d352920a4ba35d3a2-620x264

  Göttingen (GfbV). Zwei Jahre nach dem Tod hunderter Uiguren (Uyghuren) bei einem Blutbad chinesischer Sicherheitskräfte im Bezirk Yarkand in der Region Xinjiang/Ostturkestan (Uyghuristan)hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) eine unabhängige Untersuchung der Massaker-Vorwürfe gefordert. „Das Blutbad von Yarkand hat für die Uiguren (Uyghuren) eine ähnliche Bedeutung wie das Tiananmen-Massaker für die chinesische Öffentlichkeit. Werden die Hintergründe des gewaltsamen ...

Mehr lesen »

Flüchtlingen Schutz gewähren!

Uiguren-620x264

Göttingen (GfbV). Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) erinnert an die gewaltsame Abschiebung von 109 uigurischen Flüchtlingen aus Thailand nach China vor einem Jahr (9.7.2015) und fordert die Aufklärung ihres Schicksals. „Wir fürchten um die Gesundheit und das Leben der deportierten Flüchtlinge, da einige Indizien darauf hindeuten, dass Chinas Behörden die Abgeschobenen nicht wie versprochen „gut behandelt“ haben“, sagte der ...

Mehr lesen »

Davongekommen

680x382

In München finden viele Schutz, die in ihrer Heimat unterdrückt würden. Glücklich macht sie das aber nicht unbedingt Blut, überall Blut. Die Straße ist voll davon, vom Asphalt nichts mehr zu sehen. So erinnert sich Turker (Name geändert) an den Einmarsch der chinesischen Soldaten in seinen Heimatort. Der liegt in China, in der Provinz Xinjiang (Uyghuristan) die vom Turkvolk der ...

Mehr lesen »

China verbietet muslimischen Uiguren (Uyghuren) das Fasten

57566eb63cbda

Parteimitglieder, Zivilbeamte, Studenten, Schüler und Kinder dürfen während des Ramadans nicht fasten und müssen religiöse Aktivitäten vermeiden. Die Kommunistische Partei Chinas versucht auch dieses Jahr zu verhindern, dass die Muslime in China fasten. Internetseiten der chinesischen Regierung teilten mit, dass in der Autonomen Uiguren (Uyghuren)-Region Xinjiang (Uyghuristan) Beamten, Studenten, Schülern und Kindern das Fasten verboten wurde. In der Region leben ...

Mehr lesen »

Kein Ramadan für Kommunisten: China verbietet Uiguren das Fasten

310434594

Zu Beginn des Ramadans haben die Behörden der größtenteils von Muslimen bevölkerten Region Xinjiang (Uyghuristan) das Fasten eingeschränkt: Von nun an dürfen Parteimitglieder, Lehrer, Studenten, Kinder und Beamte weder fasten noch an religiösen Aktivitäten teilnehmen, berichtet „The Independent“. „China glaubt, dass der islamische Glaube der Uiguren (Uyghuren) die Vorherrschaft Pekings bedroht“, zitiert das Blatt Dilxat Raxit vom Weltkongress der Uiguren ...

Mehr lesen »

Vor 50 Jahren begann die Kulturrevolution in China

Uyghur-Life-Persists-in-Kashgar-Amid-Growing-Tension-in-Restive-Xinjiang-Pro-3-

  Anlässlich des 50. Jahrestages der Kulturrevolution in China (16.5.) hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) den Schwerpunkt ihrer Zeitschrift “bedrohte Völker – pogrom” der Schreckensherrschaft von Mao Zedong gewidmet. Sein Todestag jährt sich 2016 zum 40. Mal. Besonderes Augenmerk wurde in dem GfbV-Magazin auf die schweren Menschenrechtsverletzungen an Mongolen, Uiguren (Uyghuren) und Tibetern gerichtet. Das Schicksal dieser Volksgruppen ...

Mehr lesen »

So legt China NGOs an die Leine

34173080,37558692,dmFlashTeaserRes,pol-china-greenpeace-2

Das chinesische Regime legt internationale Organisationen an die Kette. Die Polizei erhält künftig jederzeit Zugang zu den Büros ausländischer Organisationen. Die in China herrschende Partei legt internationale Organisationen an die Kette. In der vergangenen Woche hat das gelenkte Parlament des Landes ein umstrittenes Gesetz zur Kontrolle von Nichtregierungsorganisationen verabschiedet, das diese dem Ministerium für Öffentliche Sicherheit unterstellt. Betroffen sind Umwelt-, ...

Mehr lesen »

Indien entzieht deutschem Exil-Uiguren (Uyghuren) das Visum

51949081

Neu Delhi (dpa/lby) – Indien hat dem in München lebenden Generalsekretär des Weltkongresses der Uiguren (Uyghuren) (WUC), Dolkun Isa, ein bereits erteiltes Visum zur Einreise wieder entzogen. Das bestätigte das indische Innenministerium. Der deutsche Staatsbürger Isa hatte erst kurz zuvor die Zusage für ein Touristenvisum erhalten, um an einer zweitägigen Konferenz im indischen Dharamsala teilzunehmen. Indische Medien bringen den Rückzieher ...

Mehr lesen »