Peking: Gezielte Schikanen gegen chinesische Muslime Uyghurische Muslime während des Ramadan

Das kommunistische Regime in China schürt durch Repressionen gegen muslimische Uiguren (Uyghuren) während des Fastenmonats Konflikte. Dabei soll exiluigurischen (exiluyghurischen) Kreisen zufolge auch schon mal das Hausrecht von Betroffenen verletzt werden.   Die Machthaber in Chinas kommunistischer Diktatur provozieren einmal mehr durch gezielte Schikanen gegen die muslimische Bevölkerung die Eskalation von Konflikten in der Unruheregion Xinjiang (Uyghuristan).   Wie bereits ...

Mehr lesen »

China verurteilt in Massenprozessen 113 Uiguren (Uyghuren)

In der Unruheregion Xinjiang (Uyghuristan) wurden über 100 Angeklagte zu zum Teil langen Haftstrafen verurteilt. Aktivisten gehen von politisch motivierten Urteilen aus. In Massenprozessen in der chinesischen Uiguren (Uyghuren)-Region Xinjiang (Uyghuristan) sind 113 Angeklagte zu Haftstrafen verurteilt worden, davon vier zu lebenslanger Haft. Wie die Staatsmedien in der Nacht zum Montag berichteten, wurden die Strafen in «öffentlichen» Prozessen bereits am ...

Mehr lesen »

VW-Werk in Chinas Nordwesten – VWs Abenteuer in Xinjiang

verfasst am 16.04.2014 Auch in einer Industrienation im 21. Jahrhundert gibt es noch Abenteuer, selbst für Autohersteller. Volkswagen wagt sich als erster Konzern in Chinas wilden Westen. VW-Werk in Xinjiang: Stark gesichert und gut bewacht Quelle: picture alliance / dpa Ürümqi – Graue Fabrikhallen in karger Staublandschaft, „Shanghai Volkswagen (Xinjiang)“ steht in arabischen, chinesischen und lateinischen Schriftzeichen auf einer Betonmauer. ...

Mehr lesen »

Kein Treffen Gabriels mit Dissidenten in China

  Die chinesischen Behörden brüskieren den deutschen Vizekanzler Gabriel. Der SPD-Chef kann bei seinem Besuch in Peking nicht mit Oppositionellen zusammentreffen.     Die chinesische Polizei hat ein Treffen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (Artikelbild) mit dem bekanntesten chinesischen Bürgerrechtsanwalt Mo Shaoping in Peking verhindert. Gabriel hatte auf dem Flug nach China angekündigt, er wolle auch mit Kritikern des kommunistischen Regimes ...

Mehr lesen »

China fühlt sich von den USA bedrängt

  Der US-Präsident macht sich endlich auf, die Rolle der USA im Pazifik neu zu definieren. Peking fürchtet eine Einkreisungspolitik und registriert genau, wie sich die Nachbarländer Amerika annähern. Von Torsten Krauel   Obama geht auf große Asientour Foto: Infografik Die Welt Barack Obama fliegt am Dienstag nach Japan, Südkorea, Malaysia und auf die Philippinen. Der einwöchige Trip mitten in ...

Mehr lesen »

150 Abgeordnete pilgern zum Yasukuni-Schrein

22.04.2014  ·  Mit einem demonstrativen Besuch am hoch umstrittenen Yasukuni-Schrein brüskieren fast 150 japanische Politiker den amerikanischen Präsidenten Obama. Von Carsten Germis, Tokio   © AFP Parlamentarier auf Pilgerreise   Ausgerechnet in der Woche, in der Amerikas Präsident Barack Obama zum Staatsbesuch nach Japan kommt, veranstaltet der umstrittene Yasukuni-Schrein in Tokio sein Frühlingsfest. Der Schrein, der als eines der wichtigsten ...

Mehr lesen »

Tausende geheime Hinrichtungen: China, das Land der Henker

REUTERS Eine Todeskammer – made in USA. Von chinesischen Todeskammern existieren keine zugänglichen Bilder. Amnesty International prangert an, dass die Todesstrafe noch immer in 22 Ländern gängige Praxis ist. Fast 800 Hinrichtungen zählen die Menschenrechtler für 2013. Doch der Großteil fehlt: Am meisten Menschen werden in China exekutiert, mit ihren Organen wird Handel betrieben. So öffentlich wird in China selten ...

Mehr lesen »

Deutschland geht gegen chinesische Spione vor

17. Mai 2010 20:56 Razzien Deutschland geht gegen chinesische Spione vor Härtere Gangart: Die Bundesanwaltschaft hat in Bayern Wohnungen mutmaßlicher chinesischer Agenten durchsucht. Sie sollen Uiguren ausgespäht haben. Von Monika Maier-Albang, Bernd Kastner, Susi Wimmer und Annette Ramelsberger Das chinesische Generalkonsulat in München: Von hier wurden nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden Spitzel gesteuert. (Foto: Foto: ddp) Die Bundesanwaltschaft hat am Dienstag ...

Mehr lesen »

Du gehörst nicht uns, du gehörst dem Volk!

Den Uiguren erging es in der Mitte des 20. Jahrhunderts ähnlich wie den Tibetern, deren Territorium ebenfalls von den Chinesen erobert wurde. Die Autorin Rebiya Kadeer schildert in ihrem Buch den Kampf der Uiguren um ihr Überleben. (Foto: reuters) Von Taufiq Mempel | 13.03.2014 10:11 „Die Himmelstürmerin. Chinas Staatsfeindin Nr. 1 erzählt aus ihrem Leben“ ist eine Autobiografie von Rebiya ...

Mehr lesen »

Aus der Geschichte lernen? China, Japan und das Holocaust-Mahnmal

  10.03.2014, 07:50 Uhr  ·  China will, dass Japan sich wie Deutschland glaubwürdig für den Zweiten Weltkrieg entschuldigt. In China selbst allerdings darf über große Teile der Geschichte gar nicht öffentlich gesprochen werden. Das chinesische Interesse an deutscher Vergangenheitsaufarbeitung ist zweischneidig. Von Didi Kirsten Tatlow © TwitterQuelle: https://twitter.com/XHNews/status/426536342798221312/photo/1 „Nur eine korrekte Haltung gegenüber der Geschichte kann in die Zukunft führen“, ...

Mehr lesen »