Kommentare

London fordert UN-Zugang zu Uiguren (Uyghuren) in Chinas Provinz Xinjiang (Uyghuristan)

London fordert UN-Zugang zu Uiguren (Uyghuren) in Chinas Provinz Xinjiang (Uyghuristan) Die britische Regierung hat China aufgefordert, UN-Experten in die Provinz Xinjiang (Uyghuristan) zu lassen, damit sie sich selbst ein Bild der Menschenrechtslage der Uiguren (Uyghuren) machen können. Um zu beweisen, dass die muslimische Minderheit dort nicht unterdrückt werde, gebe es ein „einfaches Mittel“, sagte Außenminister Dominic Raab am Sonntag dem ...

Mehr lesen »

Persönlichkeitsprofile gegen die Uiguren (Uyghuren)

Uiguren (Uyghuren) in China flehten ihre Verwandten im Ausland an, sie nie wieder anzurufen. Denn das reicht, um in einem Lager interniert zu werden. Auch Gesichtserkennungssoftware könnte bald gegen die Muslime eingesetzt werden. Vor etwa zwei bis drei Jahren hörten viele Uiguren (Uyghuren) in Deutschland zum letzten Mal von ihren Verwandten in Xinjiang (Uyghuristan). Inständig flehten Eltern ihre Kinder und Brüder ihre ...

Mehr lesen »

Huawei soll Gesichtserkennung mit »Uiguren (Uyghuren)-Alarm« getestet haben

FILE PHOTO: A man walks past a poster simulating facial recognition software at the Security China 2018 exhibition on public safety and security in Beijing, China October 24, 2018. REUTERS/Thomas Peter/File Photo Der chinesische Konzern hat einem Medienbericht zufolge ein System geprüft, das Angehörige der unterdrückten Minderheit der Uiguren (Uyghuren) allein am Gesicht erkennt. Laut Huawei handelt es sich angeblich ...

Mehr lesen »

Griezmann kündigt Sponsorenvertrag – wegen Chinas Uiguren (Uyghuren) -Politik

Soccer Football – Pre-Season Friendly – Chelsea v FC Barcelona – Saitama Stadium 2002, Saitama, Japan – July 23, 2019 Barcelona’s Antoine Griezmann after the match REUTERS/Issei Kato So wie zuvor Mesut Özil bezieht jetzt auch Frankreichs Weltmeister Antoine Griezmann Position im Uiguren (Uyghuren)-Konflikt Chinas. Seinen Vertrag mit dem Telekommunikationskonzern Huawei hat er mit sofortiger Wirkung beendet. Aus Protest gegen ...

Mehr lesen »

China Cables: Unterdrückung ohne Konsequenzen

Vor einem Jahr offenbarten die China Cables einen detaillierten Einblick in die Unterdrückungsmaschine Chinas gegen Minderheiten im Land. Trotz Ankündigungen hat sich seither politisch nicht viel getan. Ein Jahr nachdem Journalistinnen und Journalisten aus aller Welt massive Menschenrechtsverstöße in China aufgedeckt haben, ist die Bundesregierung in ihren Aufklärungsbemühungen nicht wesentlich vorangekommen. Eine ursprünglich angekündigte, unabhängige Beobachter-Mission, die sich vor Ort ...

Mehr lesen »

Uiguren (Uyghuren): Lange Haftstrafen ersetzen Umerziehungslager

In Nordwestchina sind Hunderttausende Uiguren (Uyghuren) in Umerziehungslager gesteckt worden. Das Vorgehen stößt auf massive Kritik auch aus Deutschland. Jetzt werden neue Gefängnisse gebaut, lange Haftstrafen verhängt. Greifen die Behörden zu einer neuen Taktik der Repression? Peking (dpa). Alim Sulayman war überglücklich, schmiedete Hochzeitspläne. Der damals 29-jährige, aufstrebende Zahntechniker hatte sich in eine Krankenschwester seiner Klinik in Xayar in der ...

Mehr lesen »

VW hält an Werk in Uiguren (Uyghuren)-Region fest

Dass die muslimische Minderheit der Uiguren (Uyghuren) in China verfolgt wird, ist bekannt – auch dem VW-Konzern, der in der betroffenen Provinz ein Werk betreibt. Eine Schließung des Standorts lehnt das Unternehmen ab. In Corona-Zeiten ist China wirtschaftlich wichtiger denn je. Das gilt vor allem für die Autobauer, allen voran Volkswagen. 33 Produktionsstandorte hat VW in China; ausgerechnet der kleinste ...

Mehr lesen »

Das Auslöschen einer Kultur

Nach Recherchen über die extrem gesunkene Geburtenrate in Xinjiang sprechen Wissenschaftler vom „Genozid“ an Uiguren (Uyghuren). Chinas Kommunistische Partei rechtfertigt ihre Politik gegen muslimische Minderheiten als Terrorbekämpfung. „Der Kampf gegen Terrorismus in Xinjiang (Uyghuristan)“ – so heißt eine Dokumentation im chinesischen Staatsfernsehen CGTN. Darin versucht China propagandistisch, seine Politik in Xinjiang (Uyghuristan) zu rechtfertigen: dramatische Musik, martialische Bilder, schnell gegeneinander ...

Mehr lesen »

H&M zieht Konsequenzen nach Zwangsarbeit-Vorwürfen

Der Modekonzern H&M beendet die Zusammenarbeit mit einem chinesischen Garn-Produzenten. Zuvor hatte eine Denkfabrik den Vorwurf erhoben, H&M und viele weitere Unternehmen profitierten von Zwangsarbeit durch Uiguren (Uyghuren). Der schwedische Modekonzern H&M beendet wegen Vorwürfen der Zwangsarbeit seine Beziehungen zu einem chinesischen Lieferanten. Die Beziehungen zu dem Garn-Produzenten Huafu sollten innerhalb der kommenden zwölf Monate auslaufen, kündigte das Unternehmen an. ...

Mehr lesen »

Uiguren (Uyghuren): Chinesische Behörden verbieten rituelle Gebete

Die Behörden in der nordwestchinesischen Region Xinjiang (Uyghuristan) verbieten den ethnischen Uiguren (Uyghuren) die Praxis der täglichen Gebete, die von gläubigen Muslimen verlangt werden, und erlauben nur denjenigen, die 65 Jahre und älter sind, ihren religiösen Verpflichtungen nachzukommen Urumqi – Die Behörden in der nordwestchinesischen Region Xinjiang (Uyghuristan) verbieten den ethnischen Uiguren (Uyghuren) die Praxis der täglichen Gebete, die von gläubigen Muslimen ...

Mehr lesen »